Willkommen bei der Swiss Racketlon Federation

4 Rackets – 1 Sport

Racketlon ist die Kombination der vier populärsten Rückschlagspiele in einer Sportart - Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis.

Jeder Punkt zählt

In allen vier Disziplinen wird auf 21 Punkte gespielt. Wer am Ende mehr Punkte hat, gewinnt. Jeder gespielte Punkt zählt gleich viel für das Endergebnis, es gibt keine unwichtigen Punkte. Die zentralen Informationen zu den Spielregeln findest du in der Regel-Übersicht.

Attraktive Turnierform für alle – vom Neuling bis zum Pro

An Racketlon-Turnieren können alle Racketsport-Anhänger unabhängig ihrer Spielstärke teilnehmen. Die Einteilung in verschiedene Stärkekategorien verspricht für alle Teilnehmenden spannende Spiele. Racketlon-Turniere dauern in der Regel einen halben Tag (Nachmittag bis Abend). Drei Spiele pro Teilnehmer sind garantiert und in der Turniergebühr ist regelmässig auch das Nachtessen inbegriffen. Racketlon bietet viel Spass, ein intensives, vielseitiges, gesundes Workout und soziale Kontakte.

Unter nachfolgenden Links findet ihr weitere Informationen zu Racketlon: Swiss Racketlon Night Tour, Racketlon Interclub-Meisterschaften, Schweizermeisterschaften, Racketlon Swiss Open sowie Sponsoren. Bei Fragen stehen wir euch jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns, euch auf den Courts zu sehen. 


kjh

Aktuelle Meldungen

Immer auf dem Laufenden sein, was im Racketlon so läuft? Dann folge uns auch auf Instagram und Facebook.

  • Czech Open & Doubles World Championships

    Last weekend, 12 Swiss players made their way to Prague to compete in the Doubles World Championships as well as the Czech Open. The weekend started out with the Doubles WCs where some Swiss players were quite successful. In the Women’s B doubles Gaëlle Wavre ... Read more

  • Racketlonpremiere im TSC Murten

    Nachdem die Racketlonpremiere im TSC Murten letztes Jahr aus bekannten Gründen leider nicht hat stattfinden können, feierte Swiss Racketlon am vergangenen Samstag nun endlich die Erstaufführung eines Racketlonturniers in Murten. Keine Überraschung im A-Feld Christian Schäfer bestätigt seine aktuelle Topform und holt sich auch in Murten den Turniersieg. Im Final gegen Joshua Zeoli wurde es zwar nochmals richtig eng, das 12:19 im Tennis reichte dann aber für den 75:72 Sieg. Im Spiel um Platz 3 konnte sic... Read more

  • Schäfer in Frauenfeld nicht zu stoppen

    Nach rund zweijähriger, coronabedingter Pause traf sich die Racketlon-Community wieder einmal in der Ostschweiz, genauer, in der Tennis- und Squashhalle in Frauenfeld. Frauenfeld ist für Christian Schäfer, was Roland Garros für Rafael Nadal ist. Schäfer, der gemäss eigenen Angaben - verbandsseitig noch nicht offiziell bestätigt ;-) - in Frauenfeld bislang noch nie besiegt werden konnte, setzte sich auch dieses Mal gegen seine Herausforderer durch und gewann die Kategorie A klar für sich. Am nächsten kam ihm dabei der Zweitpl... Read more

  • Racketlon World Championships

    29 categories – 7 (half) Swiss titles – 20 (half) Swiss medals An amazing event is in the past: Sihlsports in Langnau offered over 250 players a great venue. Even though it was a bit full with all these players from around the world, the playing conditions were perfect to fight for the trophies of desire. Esther Dübendorfer and her team did a superb job to host this international highlight of the year in Switzerland. But not only that, Dübendorfer was even able to cr... Read more

  • Kleines aber feines Racketlon Open in Cham

    Am vergangenen Samstag luden die Zuger Racketeers zum Heimturnier ins Sports Zugerland in Cham. Und es folgten trotz der derzeitigen Einschränkungen bei der Organisation von Sportveranstaltungen einige Racketlethen dem Ruf der Zuger Racketeers.  Als einziger Spieler aus den Top Ten trat Oliver Bühler als Turnierfavorit an. Er wurde seiner Favoritenrolle gerecht, auch wenn er sich im zweiten Spiel gegen André Bandi mi... Read more

Swiss Racketlon Partner

Swiss Racketlon Night Tour 2021

RNT21 Flyer front de web

Aktuelle Rankings (1. Dezember 2021)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Cédric Junillon
3. Nico Hobi
4. Nicolas Lenggenhager
5. Oliver Bühler
6. Christian Schäfer 
7. Patrick Casanova-Lorenz
8. Yannic Andrey
9. André Bandi
10. Magnus Ekstrand

Damen Einzel
1. Nicole Eisler
2. Valeria Pelosini
3. Adeline Kilchenmann
4. Nathalie Vogel
5. Myriam Enmer

Die gesamten Rankings findet ihr hier.

Weitere Events

          Training & Turniere
 .2020     Anmeldung beim Organisator