RC Léman 5. an der Championsleague

Das Wochenende vor den Schweizer Racketlon Meisterschaften fand die 5. Ausgabe der Championsleague in Wien statt. 14 Teams waren am Start. Darunter der RC Léman, der die Schweiz vertat. Im Gegensatz zur nationalen Meisterschaft wird auf internationaler Ebene ein Herr mehr gebraucht. Hélène Tribolet, Cédric Junillon, Magnus Ekstrand und Reza Djafarrian konnten glücklicherweise zusätzlich den Belgier Peter Duyck für sich verpflichten.

Der gute Teamspirit war Basis für eine solide Leistung aller Teammitglieder und führte die Lausanner Truppe zum sicheren Sieg gegen Erstrundengegner Old Stars aus Tschechien.

Danach wartete die gigantische Armada aus Dänemark. Da die Dänen keinen nationalen Teambewerb austragen, glich das Lyngby Racketlon Team eher einer Nationalmannschaft anstatt eines Clubs. Nicht verwunderlich, dass für den RC Léman gegen die späteren Championssieger kein Sieg herausschaute.

Dafür waren die Westschweizer danach bestens eingespielt, um die Platzierungsspiele gegen Matchpoint Budapest und den Racketlon Klub Zagreb noch für sich zu entscheiden. Rang 5 am Ende – ein sensationelles Resultat! Herzliche Gratulation!

Herzliche Gratulation auch an die neue Schweizermeisterin Mirianda Frick und die neuen Schweizermeister Olaf Huber, Roli Langhart (Ü40) und Tinko Schnegg (U18). Ausführlicher Bericht folgt.

Zu den Resultaten.



Share this page
 

Sponsoren

Weitere Events

          Training & Turniere
 .2019     Anmeldung beim Organisator

Aktuelle Rankings (1. Oktober 2019)

Herren Einzel
1. Benjamin Gränicher
2. Patrick Casanova-Lorenz
3. Christian Schäfer
4. Nicolas Lenggenhager
5. Raphael Paglia
6. Nico Hobi
7. Michael Strässle
8. André Bandi
9. Cédric Junillon
10. Oliver Bühler

Damen Einzel
1. Nicole Eisler
2. Adeline Kilchenmann
3. Valeria Pelosini

Die gesamten Rankings findet ihr hier.

Veranstaltungskalender 2019

Veranstaltungskalender 2019 2